Deutsches Plakat Museum

Gründungsjahr 1969
Museumsleitung René Grohnert

Besucheranschrift

Museumsplatz 1
45128 Essen

Postanschrift

Museumsplatz 1
45128 Essen

Tel.

  (0201) 8845109

Fax

  (0201) 8845122

e-Mail

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Google Maps
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC

Beschreibung

Hervorgegangen aus einer Lehrsammlung für angehende Grafik-Designer an der damaligen Folkwangschule für Gestaltung nahm das Museum 1969 seinen Anfang. Seit 1985 hat die inzwischen rasant angewachsene Sammlung ein eigenes Domizil in einem vom Essener Architekten Georg Metzendorf 1930 errichteten, denkmalgeschützten Gebäude. Ausgehend von etwa 300 französischen Meisterplakaten der Jahrhundertwende, darunter von Henri de Toulouse Lautrec, Alfons M. Mucha und Théophile Alexandre Steinlen, umfasst die Sammlung zur Zeit ca. 120 000 historische und zeitgenössische Plakate aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Kultur, darunter Blätter, die mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurden. Die Sammlungsschwerpunkte liegen auf Arbeiten der Zeit um 1900 und der Nachkriegszeit, auf den deutschsprachigen Ländern, Osteuropa und den USA. Außerdem werden historische Druck- und Setzmaschinen gezeigt. Seit 1980 wird in dreijährigem Rhythmus die Triennale der Plakatkunst – ein Plakatwettbewerb für Deutschland, Österreich und die Schweiz – durchgeführt und der Kulturpreis der Stadt Essen für Plakatkunst vergeben.

Service

Museumsshop vorhanden.
Museumsgastronomie vorhanden: Gastronomische Angebote in unmittelbarer Nähe zum Museum.

Anreise

PKW: Nähe Hbf Essen, Richtung Hirschlandplatz (Parkhaus); auch Nähe Grillo-Theater
ÖPNV: Hbf. Essen , 5 Minuten Fußweg bis zum Dt. Plakat Museum (nördl. Richtung), oder U-Bahn-Linien 17/18, Haltestelle Hirschlandplatz
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Fahrstuhl vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Sonstige Tipps

Museum Folkwang, Alte Synagoge, Dom

Letzte Aktualisierung: 24.02.2014