Langen Foundation

Museumsleitung N. N.

Besucheranschrift

Raketenstation Hombroich 1
41472 Neuss-Holzheim

Postanschrift

Raketenstation Hombroich 1
41472 Neuss

Tel.

  (02182) 5701-0

Fax

  (02182) 5701-10

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: KuLaDig Google Maps
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Montags geöffnet
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Beschreibung

Die Langen Foundation liegt auf der Raketenstation Hombroich, einer ehemaligen Nato-Basis, inmitten der idyllischen Landschaft des Kulturraum Hombroich. In den noch vorhandenen Wellblechbaracken und Raketen-Hallen leben und arbeiten heute Künstler, Musiker und Wissenschaftler.
Den Grundstein für das im September 2004 eröffnete Haus der Langen Foundation legt die Sammlung Viktor und Marianne Langen. Diese hat ihren Ursprung in den fünfziger Jahren und umfasst heute ca. fünfhundert Werke japanischer Kunst und etwa dreihundert Werke der Moderne. Die Japan-Sammlung ist in Umfang und Qualität einzigartig in Europa und repräsentativ für die japanische Kunst vom 12.-20. Jahrhundert. Die Sammlung der Moderne enthält Werke bedeutender Künstler wie Cézanne, Beckmann, Warhol, Rothko, Dubuffet, Bacon und Polke.
Das Kunst- und Ausstellungshaus wurde nach den Plänen des japanischen Architekten Tadao Ando errichtet. In den drei Ausstellungsräumen mit einer Gesamtfläche von 900qm werden Wechselausstellungen und Werke der Sammlung Langen gezeigt. Es besteht aus einem lang gestreckten, von einem Glasmantel umgebenen Betonbau und - im 45 Grad Winkel dazu - zwei parallel zueinander gebauten Betonriegeln. Diese beiden sind 6 Meter tief in die Erde gegraben und schauen nur 3,45 Meter heraus. Die Raumhöhe von 8 Meter ist erst im Inneren des Gebäudes erfahrbar. Zwischen den zwei Trakten führt die „Grand Stair“ wie eine Art Himmelsleiter aus der Tiefe zurück in die Natur.Betonplatten im Format japanischer Tatami-Matten, der berühmte „Beton wie Seide“, lange Treppen, Rampen und Lichtschlitze sind auch für diesen Ando-Bau charakteristisch. Die Anlage ist ein Meisterwerk aus Linien, einem faszinierenden Spiel von Innen und Außen, Kunst und Natur, Massivem und Leichtem. Spiegelungen in dem Glasmantel und dem Wasser des Teiches lösen Grenzen auf und vermitteln den Eindruck von Schwerelosigkeit.

Öffnungszeiten

Dieses Museum hat auch Montags geöffnet.
Feiertagsregelung: k.A.

Führungen

Führungen auch in den Sprachen englisch, niederländisch und französisch

Service

Museumsshop vorhanden: Bücherangebote im Kassenbereich zu Architektur und zur Langen Foundation.

Anreise

PKW: A46 Neuss in Richtung Aachen, Ausfahrt Grevenbroich-Kapellen, den Schildern "Museumsinsel Hombroich", dann "Raketenstation" folgen
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Zu Fuß 3 min. vom Eingang entfernt
Busparkplatz vorhanden.
ÖPNV: Buslinien 869 und 877 ab Neuss-Busbahnhof
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
Behindertenparkplatz vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Newsletter

Newsletter vorhanden: http://www.langenfoundation.de

Sonstige Tipps

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Kulturraum Hombroich bildet das 5 min. entfernte Museum Insel Hombroich.

Letzte Aktualisierung: 25.07.2016

Aktuelle Ausstellungen