Stadt Bonn

Ägyptisches Museum - Bonner Sammlung von Aegyptiaca

Koblenzer Tor
53113 Bonn

Akademisches Kunstmuseum - Antikensammlung der Universität Bonn

Am Hofgarten 21
53113 Bonn

Arithmeum - Rechnen einst und heute

Lennéstr. 2
53113 Bonn

August Macke Haus

Bornheimer Str. 96
53119 Bonn

Beethoven-Haus

Bonngasse 20
53111 Bonn

Bonner Altamerika-Sammlung (BASA)

Oxfordstr. 15
52111 Bonn

Bürgermeister-Stroof-Haus

Adelheidisstr. 3
53225 Bonn

Deutsches Museum Bonn

Ahrstr. 45
53175 Bonn

Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Adenauerallee 79
53113 Bonn

Frauen Museum

Im Krausfeld 10
53111 Bonn

Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus

Franziskanerstr. 9
53113 Bonn

Goldfuß-Museum für Paläontologie der Universität Bonn

Nußallee 8
53115 Bonn

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

Haus der Natur - Waldinformationszentrum

An der Waldau 50
53127 Bonn

Heimatmuseum Beuel

Wagnergasse 2
53225 Bonn-Beuel

Heimatmuseum Lengsdorf

Lengsdorfer Hauptstr. 16
53127 Bonn

Horst-Stoeckel-Museum für die Geschichte der Anästhesiologie

Sigmund-Freud-Straße 25
53105 Bonn

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Kunstmuseum Bonn

Friedrich-Ebert-Allee 2
53113 Bonn

LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Colmantstraße 14 - 16
53115 Bonn

Mineralogisches Museum am Steinmann Institut

Poppelsdorfer Schloss
53115 Bonn

Poppelsdorfer Heimatsammlung Stöcker

Sternenburgstr. 23
53113 Bonn

Rheinisches Malermuseum Bonn

Budapester Straße 23
53111 Bonn

Schumannhaus

Sebastianstr. 182
53115 Bonn

StadtMuseum Bonn

Franziskanerstr. 9
53113 Bonn

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Adenauer Allee 160
53113 Bonn

August Macke Haus

Gründungsjahr 1991
Museumsleitung Dr. Klara Drenker-Nagels

Besucheranschrift

Bornheimer Str. 96
53119 Bonn

Postanschrift

Bornheimer Str. 96
53119 Bonn

Tel.

  (0228) 655531

Fax

  (0228) 691550

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: KuLaDig Google Maps
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Nicht Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen

Beschreibung

Der Maler August Macke (1887 – 1914) zählt zu den weltweit bedeutendsten Künstlern der klassischen Moderne und gilt als der bedeutendste Verteter des Rheinischen Expressionismus. Im Rheinland aufgewachsen, hatte er seinen Lebensmittelpunkt in Bonn. Das Haus, in dem er von 1910 bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges lebte und arbeitete, ist seit 1991 für Besucher zugänglich. Aus den Fenstern seines ehemaligen Ateliers im Dachgeschoss blickt man noch heute auf bevorzugte Motive des Malers, wie die nahe gelegene Marienkirche oder die Viktoriabrücke. Das 1878 im spätklassizistischen Stil errichtete dreigeschossige Gebäude war zu Mackes Zeiten beliebter Treffpunkt der rheinischen und überregionalen Kunstszene. Robert Delaunay, Guillaume Apollinaire, Franz Marc, Gabriele Münter und Max Ernst verkehrten hier. Heute finden in dem Haus Wechselausstellungen über Macke und seine Zeitgenossen statt. Ein Archiv zur Erforschung des rheinischen Expressionismus, das bereits über sämtliche Tagebücher von Elisabeth Erdmann-Macke, der Ehefrau des Malers, verfügt, befindet sich im Aufbau.
Museum geschlossen
Das August-Macke-Haus ist bis 2017 wg. den Baumaßnahmen zum Ergänzungs-Neubau geschlossen.

Letzte Aktualisierung: 05.04.2017