Bergisch-Märkisches Pulvermuseum

Gründungsjahr 2004
Museumsleitung Erich Kahl, Karl-Friedrich Marcus und Regina Marcus

Besucheranschrift

Sauerlandstr. 7
51688 Wipperfürth-Ohl

Postanschrift

Gaulstr. 30
51688 Wipperfürth

Tel.

  02267 4383 und 02269 9295911

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Nicht Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche

Beschreibung

Gut 400 Jahre lang ist am Oberlauf der Wupper, die hier noch Wipper heißt, sowie an den Nebenbächen Schwarzpulver produziert worden. Im 18. und 19. Jahrhundert gab es keine Gegend im deutschsprachigen Raum mit einer so hohen Dichte an Pulvermühlenstandorten. Das lag daran, dass hier mehrere verwandtschaftlich verknüpfte Unternehmerfamilien tätig waren, die miteinander konkurrierten, sich aber auch gegenseitig anregten und unterstützten. Eine Anzahl erhaltener Villen zeugt noch heute von ihrem Reichtum.
In der prominentesten dieser Villen, die vor mehr als 200 Jahren erbaut wurde, ist das Bergisch-Märkische Pulvermuseum untergebracht, das seit 2016 als Projekt des Heimat- und Geschichtsvereins Wipperfürth in Zusammenarbeit mit dem Heimatkunde-AK Rönsahl betrieben wird. Der Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt in der anschaulichen Darstellung der Schwarzpulverherstellung, während Wechselausstellungen verschiedene Themen beleuchten, die mit diesem Kapitel der regionalen Industriegeschichte zusammenhängen. Eine umfangreiche Sammlung mit Dokumenten und Objekten der Firmengeschichte ist im vereinseigenen Archiv innerhalb des Wipperfürther Stadtarchivs untergebracht.
Außenführungen bzw. geführte Wanderungen zu den Ruinen der Fabrikationsstätten gehören zum Angebot des Museums.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag 14:00 - 17:00
Zurzeit ist das Museum aufgrund der Pandemie geschlossen. Es finden aber Außenführungen auf Nachfrage statt.
Feiertagsregelung: k.A.

Führungen

Spezielle Führungen für Kinder/Jugendliche und Familien.

Anreise

PKW: Von Wipperfürth oder Kierspe B 237 bis Wipperfürth-Ohl Von Gummersbach B 256 bis Wipperfürth-Ohl
Parkplätze sind vorhanden
ÖPNV: Buslinie 336 zwischen Remscheid, Hückeswagen, Wipperfürth, Marienheide und Gummersbach, Haltestelle Wipperfürth-Ohl
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Nicht zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen

Veranstaltungsinformationen

Mühlentag (Pfingstmontag), Tag des offenen Denkmals

Sonstige Tipps

Historische Brennerei Rönsahl Lambachpumpe in Marienheide Drehorgelmuseum in Marienheide-Kempershöhe Bakelitmuseum in Kierspe

Letzte Aktualisierung: 01.02.2022