Stadt Köln

artothek - Raum für junge Kunst

Am Hof 50
50667 Köln

Breslauer Sammlung

Markmannsgasse 7
50667 Köln

Deutsches Sport & Olympia Museum

Im Zollhafen 1
50678 Köln

Domschatzkammer Köln

Kölner Dom, Nordseite (Bahnhof), Domkloster 4
50667 Köln

Duftmuseum im Farina-Haus

Obenmarspforten 21
50667 Köln

Feuerzeugmuseum

Bergerstraße 136
51145 Köln-Porz-Eil

GeoMuseum der Universität zu Köln

Zülpicher Str. 49a+b
50674 Köln

Haus des Waldes

Gut Leidenhausen
51147 Köln

Käthe Kollwitz Museum Köln

Neumarkt/Neumarkt Passage
50667 Köln

kölner karnevalsmuseum

Maarweg 134-136
50825 Köln

Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstr. 1-3
50667 Köln

KOLUMBA

Kolumbastraße 4
50667 Köln

Kreissparkasse Köln - Geldgeschichtliche Sammlung

Neumarkt 18-24
50667 Köln

makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

An der Rechtschule
50667 Köln

Museum der Puppengeschichte

Unter Goldschmied 3
50667 Köln

Museum für Ostasiatische Kunst Köln

Universitätsstr. 100
50674 Köln

Museum Ludwig

Heinrich Böll Platz
50667 Köln

Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters

Cäcilienstr. 29-33
50667 Köln

Museum Zündorfer Wehrturm

Hauptstr. 181
51143 Köln

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Appellhofplatz 23-25 (EL-DE-Haus)
50667 Köln

Obstmuseum

Gut Leidenhausen
51147 Köln

RadioMuseum Köln

Waltherstr. 49-51 (Total Walther, Haus 32)
51069 Köln-Dellbrück

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln

Rheinisches Industriebahn-Museum e. V. - Bahnbetriebswerk Köln-Nippes

Longericher Straße 214
50739 Köln

Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln

Roncalliplatz 4
50667 Köln

Schokoladenmuseum Köln GmbH

Am Schokoladenmuseum 1a
50678 Köln

Skulpturenpark Köln

Riehler Straße und Konrad-Adenauer Ufer / Zoobrücke
50668 Köln

Straßenbahnmuseum Thielenbruch

Gemarkenstr. 139
51069 Köln

Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln/SK Stiftung Kultur

Im Mediapark 7
50670 Köln

Theaterwissenschaftliche Sammlung Schloss Wahn

Burgallee 2
51147 Köln

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Obenmarspforten
50667 Köln

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Gründungsjahr 1997
Museumsleitung Dr. Werner Jung

Besucheranschrift

Appellhofplatz 23-25 (EL-DE-Haus)
50667 Köln

Postanschrift

Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

Tel.

  (0221) 22126332

Fax

  (0221) 22125512

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Behinderten-WC

Beschreibung

1935 beschlagnahmte die Kölner Gestapo das als Wohn- und Geschäftshaus des Kaufmanns Leopold Dahmen (daher der Name EL-DE-Haus) geplante Gebäude in der Innenstadt, funktionierte es zum Sitz der Staatspolizeistelle Köln um und richtete im Keller ein Gefängnis mit zehn Zellen ein. In den Räumen mit den Wandinschriften der früheren Häftlinge befindet sich seit 1981 die "Gedenkstätte Gestapogefängnis". Im ersten und zweiten Geschoss des Gebäudes wird seit 1997 die Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus" gezeigt, die die Entwicklung des Nationalsozialismus in Köln von der Weimarer Republik bis 1945 dokumentiert. Chronologisch werden der Aufstieg der NSDAP, die Machtergreifung der Nationalsozialisten und die Gleichschaltung von Staat und Gesellschaft nachgezeichnet. Die Ausstellung widmet sich darüber hinaus Themen wie Propaganda, Jugend, Alltag, Stadtplanung und Religionsausübung in der Zeit des Nationalsozialismus. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Darstellung der nationalsozialistischen Rassenideologie und die Verfolgung der Juden, Sinti und Roma, von Homosexuellen, sogenannten Asozialen und psychisch Kranken. Ebenso informiert die Ausstellung über den Widerstand gegen das Regime und die Zwangsarbeit. Das EL-DE-Haus ist seit 1988 Sitz des NS-Dokumentationszentrums als der zentralen Kölner Forschungsstelle für die Aufarbeitung des Nationalsozialismus.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00
1. Do im Monat (außer an Feiertagen) 10-22 Uhr geöffnet.
Abendöffnung: Erster Do im Monat (außer an Feiertagen) von 10-22 Uhr.
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Weiberfastnacht, Rosenmontag, Karnevals-Sonntag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Regelmäßige Führungen: Jeden 1. Sa im Monat 14 Uhr.
Jeden 1. Do im Monat 18.30 Uhr (für Kölnerinnen und Kölner entfällt der Eintritt).
Spezielle Führungen für Gehbehinderte, geistig Behinderte, Kinder/Jugendliche und Familien.
Führungen auch in den Sprachen türkisch, niederländisch, französisch, polnisch, italienisch, englisch, russisch und spanisch
Hinweis: Das Buchen von Führungen sowie die Vereinbarung von individuellen Führungsangeboten ist unter der Nummer 0221/2212-6331 möglich.

Service

Museumsshop vorhanden: Ausschließlich fachspezifische Literatur.

Anreise

PKW: Nähe Dom/Hbf.(Parkhaus, 5 Minuten Fußweg über Komödienstraße
ÖPNV: U-Bahn-Linien 3,4,5,12,14,16,18, Haltestelle Appellhofplatz (Ausgang Schwalbengasse)
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: nach Voranmeldung, nur bis zu einem bestimmten Gewicht, keine E-Rollis
Behinderten-WC vorhanden

Veranstaltungsinformationen

Tag des offenen Denkmals

Sonstige Tipps

"Antifaschistischer Stadtrundgang"

Letzte Aktualisierung: 21.02.2017

Aktuelle Ausstellungen

Ausstellungsvorschau

Downloads