Stadt Köln

artothek - Raum für junge Kunst

Am Hof 50
50667 Köln

Breslauer Sammlung

Markmannsgasse 7
50667 Köln

Deutsches Sport & Olympia Museum

Im Zollhafen 1
50678 Köln

Domschatzkammer Köln

Kölner Dom, Nordseite (Bahnhof), Domkloster 4
50667 Köln

Duftmuseum im Farina-Haus

Obenmarspforten 21
50667 Köln

Feuerzeugmuseum

Bergerstraße 136
51145 Köln-Porz-Eil

GeoMuseum der Universität zu Köln

Zülpicher Str. 49a+b
50674 Köln

Haus des Waldes

Gut Leidenhausen
51147 Köln

Käthe Kollwitz Museum Köln

Neumarkt/Neumarkt Passage
50667 Köln

kölner karnevalsmuseum

Maarweg 134-136
50825 Köln

Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstr. 1-3
50667 Köln

KOLUMBA

Kolumbastraße 4
50667 Köln

Kreissparkasse Köln - Geldgeschichtliche Sammlung

Neumarkt 18-24
50667 Köln

makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

An der Rechtschule
50667 Köln

Museum der Puppengeschichte

Unter Goldschmied 3
50667 Köln

Museum für Ostasiatische Kunst Köln

Universitätsstr. 100
50674 Köln

Museum Ludwig

Heinrich Böll Platz
50667 Köln

Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters

Cäcilienstr. 29-33
50667 Köln

Museum Zündorfer Wehrturm

Hauptstr. 181
51143 Köln

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Appellhofplatz 23-25 (EL-DE-Haus)
50667 Köln

Obstmuseum

Gut Leidenhausen
51147 Köln

RadioMuseum Köln

Waltherstr. 49-51 (Total Walther, Haus 32)
51069 Köln-Dellbrück

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln

Rheinisches Industriebahn-Museum e. V. - Bahnbetriebswerk Köln-Nippes

Longericher Straße 214
50739 Köln

Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln

Roncalliplatz 4
50667 Köln

Schokoladenmuseum Köln GmbH

Am Schokoladenmuseum 1a
50678 Köln

Skulpturenpark Köln

Riehler Straße und Konrad-Adenauer Ufer / Zoobrücke
50668 Köln

Straßenbahnmuseum Thielenbruch

Gemarkenstr. 139
51069 Köln

Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln/SK Stiftung Kultur

Im Mediapark 7
50670 Köln

Theaterwissenschaftliche Sammlung Schloss Wahn

Burgallee 2
51147 Köln

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Obenmarspforten
50667 Köln

Domschatzkammer Köln

Gründungsjahr 1863
Museumsleitung Dr. Leonie Becks

Besucheranschrift

Kölner Dom, Nordseite (Bahnhof), Domkloster 4
50667 Köln

Postanschrift

Roncalliplatz 2
50667 Köln

Tel.

  (0221) 17940-300 (Verwaltung) 17940-530 (Kasse)

Fax

  (0221) 17940-399

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Montags geöffnet
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden

Beschreibung

Schon seit dem 9. Jahrhundert sind für den Kölner Dom kostbare Kirchenschätze bezeugt, die zum Teil durch Schenkungen und Stiftungen in seinen Besitz kamen. Zunächst in der bereits 1212 erwähnten "Goldenen Kammer" aufbewahrt und zeitweilig öffentlich gezeigt, wurde der Domschatz Mitte des 19. Jahrhunderts in neuen Räumen am nördlichen Querhaus untergebracht. Seit Herbst 2000 wird er in den ausgebauten historischen Kellergewölben des 13. Jahrhunderts an der Nordseite des Chores präsentiert. Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 500 qm sind kostbare Reliquiare, liturgische Geräte und Gewänder sowie Insignien der Erzbischöfe und Geistlichen vom 4. bis zum 20. Jahrhundert, mittelalterliche Skulpturen und fränkische Grabfunde zu sehen. Zu den bedeutendsten Stücken des Domschatzes zählen der Petrusstab und die Petrusketten, die Hauptreliquien des Domes vor der Übertragung der Gebeine der Heiligen Drei Könige, die beiden Kreuzreliquientriptychen, zwei Büstenreliquiare des 15. und 19. Jahrhunderts, der Engelbertschrein von 1633 sowie der gotische Bischofsstab und das Kurschwert um 1480/90, beides Insignien der geistlichen und weltlichen Macht der Kölner Erzbischöfe. Darüber hinaus sind ausgewählte Stücke der umfangreichen Sammlung barocker Altargeräte und Paramente zu sehen, u. a. einige Gewänder der Capella Clementina, dem kostbaren Ornat, der vom Kölner Erzbischof Clemens August von Wittelsbach zur Kaiserkrönung seines Bruders Karl VII. 1742 in Auftrag gegeben wurde. Die mittelalterlichen Handschriften werden aus konservatorischen Gründen nur zeitweilig und in kleineren Sonderausstellungen präsentiert.

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00
Dieses Museum hat auch Montags geöffnet.
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Weiberfastnacht, Rosenmontag, Rosenmontag, Fastnacht, Karnvevals-Samstag, Karnevals-Sonntag, Allerheiligen, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Regelmäßige Führungen: Do 15 Uhr (max. 20 Pers.) oder nach Vereinbarung unter Tel.: 0221/17940-303 oder http://www.domfuehrungen-koeln.de/.
Spezielle Führungen für Gehbehinderte, Sehbehinderte, Kinder/Jugendliche und Familien.
Führungen auch in englisch
Hinweis: auch Führungen für Schulklassen und Gruppen.

Service

Museumsshop vorhanden.

Anreise

PKW: Köln-Zentrum, Dom
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Tiefgarage Dom.
ÖPNV: Hbf. Köln/ U-Bahn-Haltestelle Dom/Hbf.
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
Behindertenparkplatz vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Sonstige Tipps

Besuch Kölner Dom

Letzte Aktualisierung: 28.08.2018

Aktuelle Ausstellungen