Frauen Museum

Besucheranschrift

Im Krausfeld 10
53111 Bonn

Postanschrift

Im Krausfeld 10
53111 Bonn

Tel.:

(0228) 691344

Fax:

(0228) 696164
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen

Ikonen der Nachhaltigkeit – SUSTAINABLE ICONS
05.11.2017 - 21.01.2018

Ausstellung

Beschreibung

Ikonen der Nachhaltigkeit, der Eisberg auf dem Museumshof, Wildkräuter in der Stadt, Workshops und Vorträge der international anerkannten Kulturwissenschaftlerin Dr. Hildegard Kurt aus Berlin, Bienenkästen neben Solarmodulen auf der Dachwiese und Fragen, wie viele Pixel der Parthenon wohl hat, thematisieren das gesellschaftlich relevante Potential der Kunst, die zukunftsweisenden Lebens- und Wirtschaftsformen verantwortlich mit zu gestalten.
Anerkannt als offizieller Partner der UN Weltklimakonferenz COP23 gilt das Frauenmuseum selbst in seiner Vorreiterrolle zu gesellschaftspolitischen und ökologischen Themen als eine Ikone der Nachhaltigkeit. So verorten sich die hier vorgestellten Werke ganz im Sinne der Philosophie des Hauses an der Schnittstelle von Ratio im aufgeklärten Sinn wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Emotion im Sinne der Befindlichkeit des Menschen im Erfahrungshorizont seiner Lebenswelt zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die rein vernunftorientierten Erkenntnisse wissenschaftlicher Forschung zum Klimawandel schaffen erst dann eine Veränderung in den Handlungsweisen der Menschen, wenn sie auch sinnlich-emotional erfasst werden. Hier öffnen die verschiedenen künstlerischen Blickwinkel einen hierarchiefreien Dialograum, in dem die überwältigenden, oft zutiefst verstörenden wissenschaftlichen Erkenntnisse individuell verarbeitet werden und im Kontext der Kunst frei diskutiert werden können, um humane Lösungsansätze gegenwärtiger Krisen zu entwickeln und aktiv einzugreifen.

Künstlerinnen: INSTALLATION EISBERG Erika Beyhl · MUSEUM WEGEN TAGEBAU Inge Broska · MALEREI LEBENSELIXIER WASSER Charlotte Esch · DES WASSERS AUSGEDEHNTE KRAFT Petra Genster · COLLAGE WALD Ursula Groten · DISAPPEARANCE VESCHWINDEN Gudrun Hermen · WIEVIELE PIXEL HAT DER PARTHENON? Corinna Heumann · FOTOGRAFIE CHARLYS HÜLLE Luise Lauvenberg · VIDEO WOLKEN WASSER RAUM Karin Meinel · GLYPHOSAT - BE(E) FRUITFUL! Sandra Ney · MALEREI KEIMEN WACHSEN WELKEN Ulrike Reutlinger· FILMINSTALLATION AMSEL Dagmar von Beschwitz · WILDKRÄUTER IN DER STADT Deva Wolfram

Link zur Ausstellung:

www.frauenmuseum.de

Download Kalenderdaten:

Kalender