NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld in der Villa Merländer

Besucheranschrift

Friedrich-Ebert-Str. 42
47799 Krefeld

Postanschrift

Friedrich-Ebert-Str. 42
47799 Krefeld

Tel.:

(02151) 503553

Fax:

(02151) 862710
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Freier Eintritt
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte

Filmabend: "Bloss nicht nach Deutschland! - Fernand, Jacou, Maurice, Pierre - Widerstand in Südfrankreich 1944"
14.08.2020, 21:00

Film/Kino

Beschreibung

Dokumentarische Kurzfilme von Annelie Klother + Walter Kropp – 2020.

Die Filmschaffenden werden anwesend sein.

PIERRE BONNET: Im Frühling 1944 hat Pierre Bonnet Befürchtungen: ob die Deutschen ihn holen kommen, weil er mit Widerstandskämpfern zu tun hatte? Deshalb schließt er sich dem Widerstand an, geht zum „Maquis“.
FERNAND ROUYRE: Eines Abends 1944 besucht der Dorfpolizist die Brüder Rouyre. Er verrät ihnen, dass er sie am nächsten Morgen nach Nimes bringen soll, zur Gestapo. Noch in der Nacht gehen Fernand und seine Brüder in die Berge und schließen sich den Widerstandsgruppen an.
ANDRE « JACOU » BRESSON: 1944 hört Jacou von Freunden auf dem Sportplatz, dass die Deutschen junge Franzosen zur Zwangsarbeit verschleppen. Er will „bloß nicht nach Deutschland!“ Gegen den Willen seiner Familie geht er zum „Maquis“ in die Berge. 1944 soll seine Widerstandsgruppe die deutschen Soldaten auf dem Rückzug aufhalten. Jacou wirft eine Handgranate, wird dabei von einem Schuss getroffen und stirbt. Als seine Schwester mit 95 Jahren seine Geschichte erzählt, wirkt sie immer noch verbittert.
MAURICE YVES CASTANIER: Maurice ist mit der deutschen Besetzung gar nicht einverstanden. Aber Kampf mit der Waffe ist nicht sein Ding. Er arbeitet auf seine Art gegen die Deutschen: Kontakte herstellen, Transsporte in die Berge organisieren, Lebensmittel für den Widerstand besorgen. Er zahlt mit 5 Monaten Gestapohaft für seine Aktivitäten.

Kino in der Villa findet auch 2020 statt, trotz Corona! Dieses Jahr wird aufgrund der Pandemie alles anders. Kino in der Villa goes Heeder! Kino in der Villa findet 2020 als Open Air Kino im Hof der Fabrik Heeder statt.
Einlass ist 21:00 Uhr, Einführung 21:30, Filmbeginn 22:00.
Es gelten besondere Sicherheitsbestimmungen, bitte haben Sie eine Maske dabei und halten sich an die Sicherheitsvorkehrungen, die Ihnen beim Einlass vom Team mitgeteilt werden.
Eine
Voranmeldung unter ns-doku@krefeld.de oder 02151 861969 ist dringend erforderlich.

Link zur Veranstaltung:

www.villamerlaender.de

Download Kalenderdaten:

Kalender