Stadt Bonn, ab 16.12.2018, 30 Tage

Frauenmuseum

100 Jahre Frauenpolitischer Aufbruch - vom Frauenwahlrecht zum Frauenmandat

03.10.2018 - 01.11.2019
Kunstmuseum Bonn

AKIO SUZUKI - Observatory of Spirits / ko da ma

06.09.2018 - 31.12.2018
Deutsches Museum Bonn

ALL.täglich! Aus dem All für die Erde

14.10.2018 - 17.03.2019
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

ANGST - Eine deutsche Gefühlslage?

10.10.2018 - 19.05.2019
MUSEUM AUGUST MACKE HAUS

Bernhard Koehler - Mäzen, Freund und Sammler von August Macke

10.10.2018 - 17.01.2019
Frauenmuseum

D I S P L A Y: e x h i b – i t!

18.11.2018 - 13.01.2019
Kunstmuseum Bonn

DER FLANEUR. Vom Impressionismus bis zur Gegenwart

20.09.2018 - 13.01.2019
MUSEUM AUGUST MACKE HAUS

Eine Künstlerpaar der Moderne - Emil Maetzel & Dorothea Maetzel-Johannsen

23.11.2018 - 24.03.2019
Kunstmuseum Bonn

ERHARD KLEIN. Zum 80. Geburtstag

29.11.2018 - 17.02.2019
Bundeskunsthalle

Ernst Ludwig Kirchner - Erträumte Reisen

16.11.2018 - 17.02.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Europa in Bewegung. Lebenswelten im frühen Mittelalter

15.11.2018 - 12.05.2019
Bundeskunsthalle

Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik

14.12.2018 - 24.03.2019
Bundeskunsthalle

Malerfürsten

28.09.2018 - 27.01.2019
Bonner Altamerika-Sammlung (BASA)

maraké – Konfirmation. Wege in die Welt der Erwachsenen

14.12.2018 - 31.07.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Masoud Sadedin - Vertraut wie fremd. Preisträger des Rheinischen Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises 2016

30.06.2018 - 06.01.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Prager Zeichnungen 1966-2018

11.10.2018 - 27.01.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Ritter und Burgen - Zeitreise ins Mittelalter. Eine Mitmachausstellung

27.09.2018 - 25.08.2019
Frauenmuseum

ÜBER LEBEN - ÊzîdInnen nach dem Femizid 2014: Aufarbeitung – Gerechtigkeit – Menschenrechte

25.11.2018 - 30.12.2018
Kunstmuseum Bonn

ULLA VON BRANDENBURG. Sweets / Quilts / Sun

01.11.2018 - 24.02.2019

Bundeskunsthalle

Besucheranschrift

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Postanschrift

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Tel.:

(0228) 9171-200

Fax:

(0228) 9171209
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Publikationen
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte

Malerfürsten
28.09.2018 - 27.01.2019

Ausstellung

Beschreibung

Bereits in der Renaissance und im Barock etablierten Maler wie Raffael, Tizian, Rubens und van Dyck ihren gesellschaftlich anerkannten und höfisch privilegierten Sonderstatus. Als Malerfürsten zeigten sie sich in ihrem Verhalten und in ihren Selbstbildnissen. Ausgehend von diesen historischen Vorbildern widmet sich die kunst- und kulturhistorische Ausstellung dem länder- und epochenübergreifenden Phänomen der Malerfürsten. Sie stellt ihre Blütezeit im 19. Jahrhundert anhand der Beispiele von Frederic Lord Leighton, Hans Makart, Franz von Lenbach, Mihály Munkácsy, Jan Matejko, Friedrich August von Kaulbach und Franz von Stuck in den Mittelpunkt.

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Selbst- und Fremdinszenierungen der modernen Malerfürsten und der sich um sie rankende Künstlerkult. Erfolgreich nutzten sie die Macht ihrer Netzwerke und ihre Popularität für den sozialen Aufstieg. Durch neue Reproduktionsmedien, Ausstellungsinszenierungen, Atelierbesuche und Interviews in Tageszeitungen wurden die Künstler und ihre Werke weltweit mit großem Gewinn vermarktet und das gesellschaftliche Konzept „Malerfürst“ erfolgreich etabliert.

Link zur Ausstellung:

www.bundeskunsthalle.de

Download Kalenderdaten:

Kalender