Stadt Bonn, ab 22.03.2019, 30 Tage

Frauenmuseum

100 Jahre Frauenpolitischer Aufbruch - vom Frauenwahlrecht zum Frauenmandat

03.10.2018 - 01.11.2019
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

ANGST - Eine deutsche Gefühlslage?

10.10.2018 - 19.05.2019
MUSEUM AUGUST MACKE HAUS

Ein Künstlerpaar der Moderne - Emil Maetzel & Dorothea Maetzel-Johannsen

23.11.2018 - 24.03.2019
Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Ernst Moritz Arndt - Professor in Bonn

13.03.2019 - 26.05.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Europa in Bewegung. Lebenswelten im frühen Mittelalter

15.11.2018 - 12.05.2019
Frauenmuseum

EUROTOPIA – Frauen für Europa!

19.01.2019 - 24.03.2019
MUSEUM AUGUST MACKE HAUS

GRATWANDERUNG. Expressionistische Holz- und Linolschnitte aus der Sammlung Museum August Macke Haus

12.04.2019 - 15.09.2019
Bundeskunsthalle

Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik

14.12.2018 - 24.03.2019
Frauenmuseum

Kunst aus mehreren Jahrzehnten. Brunhilde Odenkirchen

27.01.2019 - 24.03.2019
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Made in England. Fotografien von Peter Dench

07.12.2018 - 10.11.2019
Bonner Altamerika-Sammlung (BASA)

maraké – Konfirmation. Wege in die Welt der Erwachsenen

14.12.2018 - 31.07.2019
Deutsches Museum Bonn

PLAYMOBIL-Technikgeschichte(n) – Sammlung Oliver Schaffer

12.04.2019 - 25.08.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Ritter und Burgen - Zeitreise ins Mittelalter. Eine Mitmachausstellung

27.09.2018 - 25.08.2019
Kunstmuseum Bonn

STEREO_TYPEN

21.03.2019 - 02.06.2019
Kunstmuseum Bonn

VIDEONALE.17 - REFRACTED REALITIES Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen

21.02.2019 - 14.04.2019
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Walter Dohmen - Die bewegte Linie

21.02.2019 - 21.04.2019

Bundeskunsthalle

Besucheranschrift

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Postanschrift

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Tel.:

(0228) 9171-200

Fax:

(0228) 9171209
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Publikationen

Nasca - Im Zeichen der Götter. Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus
10.05.2018 - 16.09.2018

Ausstellung

Beschreibung

Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus

Eines der größten archäologischen Rätsel wartet in der Wüste im Süden Perus auf seine Entschlüsselung: Die riesigen Bodenzeichnungen der Nasca-Kultur (ca. 200 v. Chr. – 650 n. Chr.).
Schon viel ist über deren Bedeutung spekuliert worden. Nun aber haben sich die Archäologen des Themas angenommen und mittlerweile können Wissenschaftler durch ihre Studien die Nasca-Weltanschauung und -Kultur entschlüsseln.

In der Ausstellung sind, die reichen Beigaben aus riesigen Grabanlagen, geheimnisvolle fliegende Mensch-Tier-Mischwesen auf bunten Keramikgefäßen und die weltweit schönsten archäologischen Textilfunde zu bestaunen. Viele dieser Exponate sind bisher noch nie ausserhalb Perus gezeigt worden – eine Weltpremiere. Die bis zu mehreren Kilometern großen Bodenzeichnungen der Hochebenen von Nasca und Palpa werden mit modernen Multimedia-Installationen vorgestellt. Die Besucher erwartet eine beeindruckende Reise in das geheimnisvolle Südperu der Nasca-Zeit.

Eine Ausstellung des Museo de Arte de Lima und des Museums Rietberg Zürich in Kooperation mit der Bundeskunsthalle

Link zur Ausstellung:

www.bundeskunsthalle.de

Download Kalenderdaten:

Kalender