Stadt Bonn, ab 13.12.2017, 30 Tage

StadtMuseum Bonn

"Also lautet ein Beschluß, daß der Mensch was lernen muß."

31.08.2017 - 17.12.2017
Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Aufbruch ins romantische Universum - August Wilhelm Schlegel

29.11.2017 - 08.04.2018
MUSEUM AUGUST MACKE HAUS

August Macke und Freunde - Begegnung in Bildwelten

03.12.2017 - 04.03.2018
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen

03.11.2017 - 11.03.2018
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

BUNDESPREIS FÜR KUNSTSTUDIERENDE

10.11.2017 - 28.01.2018
Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Die Professoren und Studenten der ersten Stunde der Preußischen Rheinuniversität - Teil 2

05.09.2017 - 10.02.2018
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster

29.06.2017 - 28.01.2018
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Dieter Kraemer. Malerei

28.09.2017 - 21.01.2018
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Ferdinand Hodler. Maler der frühen Moderne

08.09.2017 - 28.01.2018
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos

10.03.2017 - 21.01.2018
Kunstmuseum Bonn

Georg Herold

21.09.2017 - 07.01.2018
Frauen Museum

Hommage an Elsa Brändström

25.11.2017 - 28.01.2018
Frauen Museum

Ikonen der Nachhaltigkeit – SUSTAINABLE ICONS

05.11.2017 - 21.01.2018
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie

02.10.2017 - 11.03.2018
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Mein Verein

06.09.2017 - 04.03.2018
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

REVOLTE! Fotografien von Ludwig Binder 1967/68

30.06.2017 - 11.03.2018
Deutsches Museum Bonn

Stein auf Stein – Bausteinwelten aus LEGO® Bausteinen aus der Sammlung Lange

10.12.2017 - 13.04.2018
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Wetterbericht. Über Wetterkultur und Klimawissenschaft

07.10.2017 - 04.03.2018
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Wüstes Land - Fotografien J Henry Fair / Trash-People HA Schult

03.11.2017 - 22.04.2018
Frauen Museum

XOXO

19.11.2017 - 07.01.2018
LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

„Bernd Schwering. Leuchtende Steine“

30.11.2017 - 18.02.2018
Frauen Museum

„kunterbunt - multicoloured - 2- ein interkulturelles Projekt zu Vielfalt und Akzeptanz“

09.12.2017 - 23.12.2017

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Besucheranschrift

Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

Postanschrift

Postfach 120615
53048 Bonn

Tel.:

(0228) 91650

Fax:

(0228) 9165302

Internet:

www.hdg.de
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Freier Eintritt
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden

Geliebt. Gebraucht. Gehasst. Die Deutschen und ihre Autos
10.03.2017 - 21.01.2018

Ausstellung

Beschreibung

Nichts bewegt die Deutschen wie das Auto: Das Kraftfahrzeug ist das wichtigste Verkehrsmittel in Deutschland. Gleichzeitig berührt es die Gefühle der Menschen. Es steht für Freiheit und Dynamik, für Status, Lebensstil und Macht. Die Kult-Autos VW Käfer und Trabant sind „motorisierte“ Erinnerungsorte deutscher Geschichte.

Mit der Wahl von Automarke, Modell und Ausstattung drücken Käufer ihre Persönlichkeit, Sehnsüchte, Lebensumstände und häufig auch den Umfang ihres Geldbeutels aus. Werbe- und Marketingstrategen investieren Millionen, um ihr Produkt emotional aufzuladen. Nicht jeder möchte seinem Auto so viel Bedeutung beimessen, doch selbst dafür gibt es schon den passenden Werbespruch.

Der „Deutschen liebstes Kind“ bleibt auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor: Hunderttausende Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt von der Autoindustrie ab. Gleichzeitig schmälern Umweltbelastung, verstopfte Autobahnen und Innenstädte zunehmend die „Freude am Fahren“. Car-Sharing, autonomes Fahren und Elektromotoren weisen auf drastische Veränderungen der Autowelt hin: Ist das Ende der Autolust absehbar?

Die Ausstellung im Haus der Geschichte macht mit ausgewählten Fahrzeugen, Medien, Plakaten, Fotos und Dokumenten die Faszination des Autos deutlich. Sie zeigt die soziale und kulturelle Bedeutung des Autos in Deutschland vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Link zur Ausstellung:

www.hdg.de

Download Kalenderdaten:

Kalender